zur Seminarübersicht

Kollegiale Beratung – auch Intervision genannt – ist eine lebendige Möglichkeit, konkrete Praxisprobleme des Berufsalltags in einer Gruppe zu reflektieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

Kollegiale Beratung bietet sich oft als kostengünstige Alternative zu Beratungsformen wie Supervision oder Coaching an.
Diese Methode eignet sich für unterschiedliche Berufsgruppen, unabhängig davon, ob sie aus dem Non-Profit-Bereich oder aus dem Profit-Bereich kommen.

Einführung der Methode | Startphase (Workshop)

Wir unterstützen "Kollegiale Beratungsgruppen bzw. Intervisionsgruppen" in der Startphase:
Der Ablauf, die Struktur und die Regeln werden allen Gruppenmitgliedern vorgestellt und gemeinsam praktisch erprobt. Dabei werden wirksame Basis-Methoden zur kollegialen Beratung eingeführt und die damit verbundenen Ziel und Leitfragen verdeutlicht.
Für fortgeschrittene Gruppen besteht auch die Möglichkeit, das Methoden-Repertoire in einem gemeinsamen Workshop praktisch zu erweitern.

Die Theorie und die Methodenkompetenz sowie die Beratungspraxis werden somit eng verflochten. Auch auf mögliche "Stolpersteine" bei der Umsetzung der Methode wird aufmerksam gemacht, so dass die Gruppe nach dem Workshop eine Selbststeuerung im Sinne der klassischen "Kollegialen Beratung" erfolgreich fortführen kann.

Falls es gewünscht wird und/oder noch notwendig ist, kann die Begleitung auch nach einem Workshop fortgesetzt werden und weitere, von uns moderierte Sitzungen durchgeführt werden.

Sehr gern klären wir mit Ihnen gemeinsam, die Möglichkeiten einer Unterstützung und Zusammenarbeit bei der Einführung von "Kollegialer Beratung" in Ihren Teams und Unternehmen.
Wir freuen uns, wenn Sie dazu Kontakt mit uns aufnehmen.

Offene Gruppe "Kollegiale Beratung"

Wir haben eine offene Gruppe "Kollegiale Beratung" initiiert und damit insbesondere Führungskräften die Möglichkeit eröffnet, in regelmäßigen Abständen ihre aktuellen Situationen und Problemstellungen in einer "Peer-Group" zu reflektieren und lösungsorientiert zu beraten.

Wenn dieses Angebot für Sie von Interesse ist, kommen Sie gern auf uns zu, damit wir Sie rechtzeitig über die aktuellen Termine informieren können.


In Anlehnung und Erinnerung an Virginia Satir (1916 - 1988)

Lass uns zusammen arbeiten,
ohne uns krampfhaft zu umklammern,
uns gegenseitig wertschätzen,
ohne einander zu beurteilen,
aufeinander eingehen,
ohne sich aufzudrängen,
uns gegenseitig einladen,
ohne sich übermäßig zu beanspruchen,
so dass wir uns gegenseitig kritisieren können,
ohne anzuklagen,
und uns gegenseitig helfen,
ohne uns zu beleidigen,
so dass wir uns auch wieder trennen können
ohne Schuld.
Wenn diese Vorstellungen auf Gegenseitigkeit beruhen,
so können wir uns wahrhaftig begegnen
und uns wechselseitig bereichern und befruchten.
Virginia Satir

Supervision ist ganz allgemein ein Instrument zur Unterstützung und Beratung von Berufstätigen.
Als "Nachdenken unter Anleitung" (Lorent) ist sie eine Beratungsform für berufliche Herausforderungen und schwierige Problemstellungen.

Zielgruppe sind in erster Linie Menschen in Berufen mit hohen psychischen Belastungen, z. B. Erzieher, Lehrer, Sozialarbeiter - aber auch für Führungskräfte kann diese Form der Unterstützung wichtige Erkenntnisse und neue Handlungsoptionen liefern.

Neben einer psychischen Entlastung strebt Supervision die Erhöhung der Professionalität der Beteiligten und auch eine Verbesserung von institutionellen Rahmenbedingungen an.

Supervision heißt:
Probleme und Geschehnisse aus der Distanz und vom unmittelbaren Handlungsdruck befreit anschauen und reflektieren zu können.
Zur Entwicklung der eigenen Professionalität gehört es, Einsicht zu gewinnen in Mechanismen, Handlungszusammenhänge sowie Interpretations- und Bewertungsmuster. Gegenstand der Betrachtungen sind damit nicht nur äußere, sondern auch innere Gegebenheiten.

Der Zweck von Supervision ist damit die Ausbildung von Persönlichkeit und professionellem Verhalten, jedoch nicht die Anpassung aller Beteiligten an bestehende Strukturen.
Ziel ist es, auch eine Veränderung in Organisationsformen und Verhältnissen und damit eine Verbesserung von Arbeitsklima und Kultur zu erreichen.

Methoden der Teamentwicklung

Teams benötigen eine gewisse Zeit bis sich einzelne Mitglieder aufeinander eingespielt haben und untereinander eine Vertrauensbasis besteht. Dazu durchlaufen die Teammitglieder vier Phasen (beziehungsweise fünf, wenn sie sich wieder auflösen). Erst nach der vierten Phase ist effektive Teamarbeit möglich.

Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg. [Henry Ford]

Teamentwicklung beziehungsweise Teamcoaching ist die Beratung und Entwicklung von Teams. Es bringt das Kompetenzpotenzial der Teammitglieder optimal zur Entfaltung.

Aus den Erkenntnissen der Teamforschung haben Teamentwickler weltweit im Laufe der Jahrzehnte eine Fülle von Methoden entwickelt, damit Teams ihre Probleme erkennen, reflektieren und lösen können oder sich in ihrer Performance weiter verbessern können.

Als externe Teamentwickler tragen wir mit einer Teamentwicklung in Hamburg (und auch überregional) verschiedene Methoden und Diagnoseinstrumente in die Teams hinein und die Mitarbeiter nutzen sie, um konkrete Lösungen für ihre Fragestellungen zu finden und insgesamt ihre Reflexions- und Lösungskompetenz im Teams zu fördern.

Eine fundierte Möglichkeit, um die Teamarbeit strukturiert zu performen, ist der Einsatz des Tools "Team Management Profil":
Sie entwickeln ein gemeinsames Verständnis zur effizienten Teamarbeit und verbinden die einzelnen Menschen, ihre Teamrollen und die entsprechenden Arbeitsbereiche.
Transparent für jeden und ein praktischer, sehr nachhaltiger Transfer in die Teamarbeit.

Aktuell gibt es dazu auch einen neuen Workshop Mehr Performance mit dem Team Management System (TMS™):
Sie erfahren, wie Sie mit dem Instrument "Team Management System" auf eine sehr einfache und klare Weise Ihre eigenen Stärken und Ressourcen der persönlichen Führungsperformance erkennen sowie viele Erkenntnisse gewinnen, die die Teamleistung nachhaltig steigern!

Zur Teamentwicklung können auch gemeinsame Aktivitäten und Outdoor-Elemente eingesetzt werden: Dabei geht es vor allem darum, dem Team und seinen Mitgliedern besondere Erfahrungen der Zusammenarbeit zu vermitteln, die sie bislang nicht gemacht oder nicht wahrgenommen haben.

Erkenntnisse können insbesondere bei Einsatz dieser Aktivitäten | Outdoor-Elementen für die Teamentwicklung sein:
Wir müssen einander vertrauen.
Wir können das Ziel nur gemeinsam erreichen.
Wenn wir nicht miteinander reden, arbeiten wir aneinander vorbei.

Tonfigur mit Menschen im Kreis als Symbol des Teams

Besonders wichtig sind in der Teamentwicklung die Reflexion und die Selbstanalyse der Teamarbeit, der Regeln und der Kommunikation im Team, der Einstellungen, Werte und Verhaltensweisen, die sich im Team und bei seinen Mitgliedern zeigen.
Durch eine gezielte Vorgehensweise lässt sich sichtbar machen, wo es Gemeinsamkeiten und wo es Unterschiede gibt sowie eine gemeinsame Marschrichtung festlegen.

Führungskräfte-Entwicklung:

Die Führungskraft als Teamentwickler sollte kompetent und angemessen auf unvorhergesehene Situationen reagieren können. Darüber hinaus gibt es aber auch Anlässe für besondere Maßnahmen wie z.B. Aufbau / Umstrukturierung einer Abteilung, Weggang von Kollegen, Kostendruck, Konflikte im Team bzw. zwischen einzelnen Mitarbeitern.

Das offene Aufbauseminar "Die Kunst des Führens - Mitarbeiter und Teams mit Persönlichkeit führen" richtet sich an Führungskräfte, die die aktuellen Schlüsselkompetenzen und verschiedenen Rollen ihrer Führungspersönlichkeit reflektieren und mit gezielten Ansätzen zur Team- und Mitarbeiterführung ihren Wirkungsgrad für die Teamleistung und die Zufriedenheit einzelner Mitarbeiter im Sinne eines Diversity-Managements (Management der Vielfalt) optimieren möchten.

Der Workshop Mehr Performance mit dem Team Management System (TMS™) zielt auch direkt auf die Rolle "Führungskraft als Teamentwickler". Sie erfahren, wie Sie mit dem Instrument "Team Management System" auf eine sehr einfache und klare Weise Ihre eigenen Stärken und Ressourcen der persönlichen Führungsperformance erkennen sowie viele Erkenntnisse gewinnen, die die Teamleistung nachhaltig steigern!

Bei Veränderungsprozessen setzt DialogArt auch auf der strukturellen Ebene an und gibt Beratung bei der Optimierung und Perspektiventwicklung von Unternehmensstrukturen und -prozessen, die auf der operativen Ebene zur Klärung von Aufgaben- und Rollenverteilungen beitragen.

Stellen Sie sicher, dass Sie effektiv und flexibel auf permanente Veränderungen im und ausserhalb des Unternehmens reagieren können:

  • Optimieren Sie Ihren "work-flow" durch eine effektive Nutzung Ihres internen und externen Kommunikationspotentials
  • Etablieren Sie eine Team-Kommunikation, eine Feedback-Kultur, die Vertrauen und Transparenz sowie Effektivität schaffen kann
  • Fordern und fördern Sie die individuellen Stärken Ihrer Mitarbeiter, um ein leistungsstarkes und motiviertes Team zur Seite stehen zu haben

Als Begleitung von Veränderungs- sowie Unternehmens- bzw. auch Teamentwicklungsprozessen:

Auf der Basis sorgfältiger Analysen und einer systemischen Arbeitsweise beraten und begleiten wir prozessorientiert Projekte und Veränderungsprozesse, bei denen der einzelne Mensch mit seinen vorhandenen Potentialen und gleichzeitig die Effektivität sowie die Realisierbarkeit für das gesamte Unternehmen im Mittelpunkt stehen.

Eine Auswahl möglicher Instumente und Interventionsmethoden im
Veränderungs-Consulting:

  • Einführung von unternehmensübergreifenden Führungsinstrumenten:
    Mitarbeitergespräche, Jahresorientierungsgespräche, Zielvereinbarungsgespräche, Rückkehrgespräche, Mitarbeiter- und Führungskräfte-Beurteilungssysteme
  • Moderation der Prozesse über die gemeinsame Entwicklung von Visionen, Leitbildern, dem Mission Statement und folgenden Umsetzungsstrategien
  • Change-Prozess- und Projektbegleitung, z.B. durch Einführung von "Sounding Boards"
  • Beratung von Strategie-Prozessen - strategische Leitlinien & Szenarien
  • Systemdynamische Organisationsberatung: Klärung und neue Lösungswege bei Konfliktsituationen, Veränderungsprozessen, Umstrukturierungen
    - möglich: Methoden der systemdynamischen Organisationsaufstellungen
  • Beratung / Begleitung von Teambuildings- und Teamentwicklungsprozessen
    - möglich: Einsatz von Outdoor-Training und erlebnisaktivierenden Methoden
  • Einsatz von Instrumenten der Organisationsentwicklung, um die Kompetenz und das Potenzial aller Mitarbeiter für den Wandel einzuleiten und zu steuern
    - auch mit Großgruppen-Methoden (wie Open Space, Appreciative Inquiry, Real Time Strategic Change, Zukunftskonferenz) -
  • Externe Projektbegleitung, um Projekte erfolgreich zu initiieren, eine Prozesskompetenz aufzubauen
  • und den Prozeß insgesamt nachhaltig zu steuern

Bitte schreiben Sie uns oder rufen Sie an, wenn Sie sich für unsere Beratungsleistungen interessieren!

Nichts ist so konstant wie der Wandel!

Kontinuierliche Veränderungsprozesse sind das grosse, gemeinsame Merkmal heutiger Unternehmen und Märkte und fordern flexible, kommunikative Menschen, mit dem Mut und der Fähigkeit, über bekannte Grenzen hinaus zu denken und zu handeln.
Im Sinne des "Empowerments" kann der Einzelne zielgerichtet in seinen Kompetenzen gefordert sowie gefördert werden und damit die Potentiale des Teams sowie die Identifikation mit dem gesamten Unternehmen erfolgreich verstärken und langfristig festigen.

Copyright © 2017 DialogArt - Die Kunst der Kommunikation
[beraten] - [abstimmen] - [umsetzen] - [unterstützen]
In allen Bereichen der Personal- und Organisationsentwicklung, in der Beratung, im Coaching, in den Seminaren und in der Moderation hat es sich DialogArt zur Aufgabe gemacht, mit Ihnen gemeinsam [Lösungen] zu erarbeiten und diese nachhaltig in Ihr System zu integrieren.